Forum der AFK
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum der AFK » 1. Weltkrieg » allgemein » Köln lindenthaler Vergnügungspark » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Köln lindenthaler Vergnügungspark
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Evelyn Evelyn ist weiblich


Dabei seit: 20.08.2012
Beiträge: 19
Herkunft: Köln

Köln lindenthaler Vergnügungspark Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

An der Decksteiner Mühle soll es vor dem ersten Weltkrieg einen Vergnügungspark gegeben haben.

Evelyn hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
 köln_lindenthal_cöln_lindenthaler_vergnü
 gungspark_krieg_odenthal_zerstörung_hist
orisch_46d4139634_600x450xcr-1.jpg 608293.jpeg His5gr.jpeg
His4gr.jpeg



__________________
Liebe Grüße
15.11.2014 14:44 Evelyn ist offline E-Mail an Evelyn senden Beiträge von Evelyn suchen Nehmen Sie Evelyn in Ihre Freundesliste auf
schliemann schliemann ist männlich
AFK - Präsi - Rayonbewohner

images/avatars/avatar-124.jpg

Dabei seit: 24.07.2005
Beiträge: 6.932
Herkunft: Preußen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Evelyn,
vielen Dank für die tollen Bilder!
Jawohl, dort gab es einen Vergnügungspark mit einem Turm, mit Gondel zum hoch und runterfahren, so wie man es heute auf den Kirmesplätzen sieht.

Das einzige, was davon noch steht ist das Restaurant Decksteiner Mühle, der Rest ist wohl während des krieges zerstört worden bzw. wurde abgebaut und nie wieder errichtet. Schade eigentlich, wo der Bereich Decksteiner Weiher heute ein beliebtes Ausflugsziel für die Kölner ist.

__________________
Liebe Grüße

Uwe

Die Absicht einer Festung ist also, die in ihr aufgestellten Streitkräfte so gut wie unangreifbar zu machen, und dadurch wirklich einen Raum unmittelbar zu schützen.
Clausewitz, 6. Buch, 11. Kapitel
16.11.2014 13:25 schliemann ist offline E-Mail an schliemann senden Homepage von schliemann Beiträge von schliemann suchen Nehmen Sie schliemann in Ihre Freundesliste auf
Evelyn Evelyn ist weiblich


Dabei seit: 20.08.2012
Beiträge: 19
Herkunft: Köln

Themenstarter Thema begonnen von Evelyn
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da muss ich Dir Recht geben, der Decksteiner Weiher ist echt ein netter Fleck. Laufe min. 3 mal die Woche zum Training rum.


Die Geschichte der Decksteiner Mühle

Alte Herrlichkeit Deckstein. Bereits am 12. Februar 1316 gibt es die erste urkundliche Erwähnung der Decksteiner Mühle durch Friedrich von Lahnstein als Komtur des Deutschordens. Rund 400 Jahre später verkaufte Kaspar Barden Hemer am 01.09.1723 dem Offizial des Kölner Erzbischofs Johann Heinrich Moers zwei Mühlen, eine Windmühle bei Melaten und eine Wassermühle bei Deckstein für 1.750 Taler. Der letzte Pächter des Decksteiner Hofes in der Kurkölnischen Zeit war Mathias Horn.
Im Jahre 1802 kam auch der Decksteiner Hof in den Besitz des Staates. Der Freiherr von Fürstenberg wird im Jahre 1867 neuer Besitzer des Hofes. Durch einen Großbrand wurde der Gutshof Ende vorigen Jahrhunderts vernichtet. An ihn erinnert heute noch die Gaststätte Decksteiner Mühle. Sie wurde Anfang des 20. Jh. weitgehend bekannt durch ihre beiden großen Tanzsäle und den Vergnügungspark, dessen Glanzstück ein 70m hoher Aussichtsturm war.
Neuer Besitzer wurde im Jahre 1913 Martin Paffendorf. Unter seiner Regie wurde die Decksteiner Mühle als Ballhaus bis zu ihrer Zerstörung im Kriegsjahr 1943 auch über die Grenzen Kölns hinaus weitgehend bekannt. Die Decksteiner Mühle wurde im Jahr 1949 durch die Eheleute Josef und Maria Schumacher geb.Paffendorf wieder eröffnet. Deckstein im Februar 1980.

__________________
Liebe Grüße
17.11.2014 11:33 Evelyn ist offline E-Mail an Evelyn senden Beiträge von Evelyn suchen Nehmen Sie Evelyn in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum der AFK » 1. Weltkrieg » allgemein » Köln lindenthaler Vergnügungspark

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH